Kreisverband Lindau

Lebensqualität im Alter hängt nicht allein von finanzieller Unabhängigkeit und Gesundheit ab.  

Geselligkeit und gemeinsame Aktivitäten mit Menschen, die einem sympathisch sind, gehören dazu.
Die Senioren-Union im Landkreis Lindau hat sich seit ihrer Gründung auch diesen Begegnungen, bei Wanderungen, kulturellen Veranstaltungen und Besichtigungen verschrieben.

Auszug aus
apotheken.de
 
Geselligkeit im Alter hält fit - Gesellschaft anderer wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus.

Der Mensch ist ein soziales Wesen. Er braucht den Austausch mit anderen sein Leben lang.
Mit steigendem Lebensalter wird es für viele Menschen aber schwieriger, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Sei es, dass der Freundeskreis kleiner wird, die Beweglichkeit nachlässt oder dass Wege schwieriger zu organisieren sind.
 
Viele alte Menschen vereinsamen regelrecht, wenn ihnen niemand hilft, soziale Kontakte zu pflegen. Dabei ist die Gemeinschaft mit anderen ein Jungbrunnen - und zwar nicht nur für die Seele, sondern auch für den Körper. Das hat jetzt eine Studie aus den USA gezeigt.
 
Austausch mit anderen hält fit
 
Dass man die natürlichen Folgen des Alters durch Sport und Bewegung zwar nicht völlig aufhalten, aber doch nachhaltig verzögern kann, ist bekannt. Die körperliche Fitness lässt umso weniger nach, je intensiver man sozialen Aktivitäten nachgeht.
 
Soziale Aktivitäten fördern die Mobilität
 
Viele soziale Aktivitäten bringen es mit sich, dass man bestimmte Wegstrecken auch zu Fuß bewältigen muss. Von daher könnte das Ergebnis recht banal sein: Wer sich körperlich viel bewegt, sei es beim Besuch von Verwandten, sei es zur Teilnahme an einer Freizeitveranstaltung, behält in der Regel auch eine bessere körperliche Verfassung. Oder umgekehrt: Senioren mit guter körperlicher Verfassung sind auch eher willens und in der Lage, sozialen und geselligen Aktivitäten außerhalb ihrer Wohnung nachzugehen.
 
 

 

 

Copyright � 2013-2022.Margreth Neudert.